LOVEly guest post by Jeanny from Zucker, Zimt und Liebe – „Boy or Girl“ Meringues with white chocolate

Hello dear readers,

Today I have another blogpost in German for you. A blogpost from my dear friend Jeanny from the food blog zucker, zimt und liebe (sugar, cinnamon and love). Jeanny is a lovely mum herself from a little boy and wrote this beautiful post about being a mother and this sweet recipe for us, and for my baby love.
Speak to you soon,

Elodie

Junge oder Mädchen, oder gar beides, das ist eine Frage, die so manche hoffnungsvoll erwartende Paare beschäftigt. Einige möchten es ganz genau wissen, manche lassen sich lieber überraschen und wiederum andere erfahren es zufällig, weil es sich auf dem Ultraschallbild einfach nicht verleugnen lässt (was in dem Fall meistens bedeutet, dass Strampelanzüge, Decken, Nestchen, Schnuller, Kinderwagen & Co in bleu und das erste Fußballtrikot geordert werden).

Mein Mann und ich wollten es unbedingt wissen. Während ich der felsenfesten Überzeugung war, ein Mädchen zu bekommen und mich schon auf Ponyhöfen, Balletstangen, in der rosa Klamottenabteilung, beim Shoppen und Liebeskummertrösten sah, plante der Gatte vorsorglich schon mal die Fanmitgliedschaft im Lieblingsfußballclub, montierte gedanklich Basketballkorb und suchte im Netz nach den coolsten ersten Sneakers für seinen Sohn.
Als der Arzt dann verkündete, dass bald ein kleiner Ballsportler unser Leben bereichern würde, war ich erst überrascht  und in der zweiten Millisekunde überglücklich.
Denn egal, wie es kommt, das ist ein kleines Wunder. Ein Menschlein das geliebt wird und ein ganzes Leben vor sich hat. Das man begleiten wird und für das man alles tun würde. Das einem ganz viel über bedingungslose Liebe und die Größe eines Mutterherzes lehrt, sicher schlaflose Nächte bescheren wird aber um ein millionenfaches dafür belohnt.

Egal ob Junge oder Mädchen also, das Leben mit kleinen Zwergen ist so viel süßer und voller. Wer sich überraschen lassen möchte, was ich ganz bezaubernd finde, dem seien an dieser Stelle die Boy or Girl Baisers empfohlen. Wunderhübsch auch für eine Babyparty oder die Verkündung an Verwandte, was denn nun die Familie bereichern wird.
Die Baisertuffs backen sich über Nacht selber, sind auch schön als Deko für Eis oder Törtchen.

zucker-zimt-und-liebe

Jeannys Boy or girl Meringues
3 Eiweiß

225g Zucker
eine Prise Salz
Rote und Hellblaue Lebensmittelfarbe, am besten in Gelform
40g weiße Kuvertüre, geschmolzen

1.) Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auskleiden.
2.) Eiweiß mit dem Handrührgerät schlagen, bis es leicht steif ist. Dann vorsichtig nach und nach den Zucker sowie Salz hinzufügen und mixen, bis das Eiweiß sehr steif ist.
3.) Die Eiweißmasse dann in zwei Hälften teilen und jeweils vorsichtig mit Lebensmittelfarbe einfärben. Lieber erst spärlich mit der Farbe umgehen, man kann immer noch etwas hinzufügen, aber meist reicht schon ein Tropfen.
4.) Die beiden Eiweißfarben nun jeweils in einen Spritzbeutel (oder aufgeschnittenen Einfrierbeutel) geben und kleine Tupfen auf die Bleche spritzen.
5.) Den Ofen nun ausschalten (ja, wirklich. Ausschalten!) und die Backbleche über Nacht  in den Ofen geben.
6.) Die Kuvertüre über dem heißen Wasserbad schmelzen und dann wieder abkühlen lassen, bis sie etwas dicklicher wird. Die Baisers dann mit der Unterseite in die Schokolade tauchen und auf ein anderes Baiser setzen. Die zusammengesetzten Baiserküsschen dann entweder bei Raumtemperatur oder im Kühlschrank fest werden lassen.

zucker-zimt-und-liebe-2

Et voilá!

Liebe Elodie, ich wünsche Euch einen bezaubernden Start ins kunterbunte Familienleben mit der kleinen Fee <3

All the love in the universe,
Jeanny

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

One thought on “LOVEly guest post by Jeanny from Zucker, Zimt und Liebe – „Boy or Girl“ Meringues with white chocolate

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

CommentLuv badge